2d – Koala - Martinischule

2d – Koala

  • Methodentag- Wir gestalten Plakate zum Thema „Haustiere“

    Im Rahmen des Sachunterrichts haben sich die Koalas intensiv mit dem Thema „Haustiere“ beschäftigt. Am letzten Schultag vor den Osterferien fand dann der Methodentag statt, den die Schülerinnen und Schüler zum Anlass genommen haben, Plakate in Gruppenarbeit zu den Haustieren zu gestalten. Herausgekommen sind sehr informative, schön gestaltete Plakate zum Papagei, Hund, zu Meerschweinchen und Landschildkröten.

    Am Ende des Schultages haben die Kinder ihre Ergebnisse der gesamten Klasse vorgestellt.

    Es war ein erfolgreicher Tag und so konnten alle zufrieden in die wohl verdienten Osterferien starten.

  • Herten putzt sich heraus

    Auch in diesem Jahr hat die Martinischule wieder an dem Aktionstag „Herten putzt sich heraus“ teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 d haben sich, ausgestattet mit Handschuhen und Mülltüten, den Spielplatz in der Nähe der Schule vorgenommen.

    Motiviert wurden die Büsche durchsucht, der Spielplatz auf Vordermann gebracht und jedes noch so kleine Teil aufgesammelt und ordnungsmäßig entsorgt.

    Als Belohnung gab es leckere Waffeln für alle Kinder.

    Vielen Dank liebe Koalas, dass ihr mitgeholfen habt, unsere Schulumgebung ein bisschen sauberer zu halten.

  • Stadtwerke sponsern Energieunterricht

    Am Dienstag besuchte uns Frau Köhncke, die von den Stadtwerken engagiert wurde, um mit uns über den Klimawandel zu sprechen. Wir waren sehr gespannt, als Sie ihr kleines Model vom Klima der Erde in Form einer Lampe mit Glühbirne und einem kleinen Globus aufbaute. Im Folgenden lernten wir, dass die Luft um uns herum ganz viele Teilchen beinhaltet: O2, H2O, CO2 und noch mehr und das sie alle sehr wichtig für das Überleben von Pflanzen und Lebewesen sind. Und dass ein bisschen CO2 sogar gut ist, aber nicht so viel wie gerade durch Autos, Fabriken, Heizungen und Co. entsteht. Nachdem wir gemeinsam überlegt haben, wo denn alles CO2 entsteht, haben wir auch überlegt, was dadurch passiert. Es wird nämlich immer wärmer auf der Erde, weil die Wärme des Sonnenlichts nicht mehr von der Erde wegkann. Das CO2 bildet dann eine Kugel um die Erde und lässt die Wärme nicht weg – wie eine Plexiglaskugel, die dann um unsere Modelerde von Frau Köhncke kam. Anschließend haben wir überlegt, was alles durch die Erwärmung auf der Erde passiert, und sind auf viele Dinge wie Dürren, Überflutungen und Tornados gekommen. Ein paar mehr Ereignisse hat uns noch Frau Köhncke auf Bildern gezeigt, bevor wir dann in einem Spiel selbst CO2-Teilchen, Sonne und Eisbär werden durften. Das seht ihr auf dem Bild! Nun werden wir mit den gebastelten Erinnerungsstickern versuchen, zuhause und in der Schule mehr Energie zu sparen, um weniger CO2 zu produzieren!

  • Helau und Alaaf

    Auch in unserer Klasse war es Zeit für die 5. Jahreszeit! Gemeinsam mit der gesamten Schule feierten wir am Donnerstag, 8.2.24, Karneval. Los ging es mit einer Begutachtung der Kostüme und der Zusammenstellung unseres Mitbringbuffets. Anschließend wurden fleißig Haare, Augen, Ohren, Münder und Hüte aus Papier ausgeschnitten, die anschließend auf einem Pappteller zu einem Clownsgesicht zusammengeklebt wurden. In der zweiten Stunde wurde erstmal fleißig ein Karnevalstext gelesen, bevor das erste Mal die Snacks gestürmt wurden – auch die Stopptanzrunden durften nicht fehlen. Nach der Pause dann hat uns die Polonaise der dritten Klassen abgeholt, deren Ende auf dem Schulhof samt wilder Tanzparty war. Durchgeschüttelt und gut gelaunt ging es anschließend nach Hause, in die OGS oder den Martiniclub zum Weiterfeiern. Fortsetzung folgt nächstes Jahr!

  • Ein Konzert mit dem Dackl – außergewöhnliche Momente für unsere Klassenstufe

    Am Freitag, 9.2.24, durften die Schülerinnen und Schüler unseres Jahrgangs etwas besonderes erleben: Wir gingen nach der zweiten Stunde zusammen zur benachbarten EKS, um dort in der Aula zu warten. Der Raum war verdunkelt, es gab eine Bühne und darauf standen vier Stühle. Ihr fragt euch wozu? Nun, das Losglück war mit uns und wir hatten ein Konzert mit vier Streichinstrumenten (Streichquartett) gewonnen. Die Musiker spielen eigentlich im Symphonieorchester des WDRs und besuchten uns, um uns einige Lieder vorzuspielen. Schon im Musikunterricht hatten wir uns mit einem Mitsinglied und einer Bodypercussionperformance vorbereitet, sodass wir nun am Konzert mit den Musikern zusammen Musik machen konnten. Während des Konzertes hat der Dackl in Videobotschaften zu uns gesprochen und uns etwas über die Komponistinnen und ihre Stücke, die die Streicher anschließend gespielt haben, erklärt. Wir durften die Musiker mit Fragen löchern und Sie haben uns ihre Instrumente vorgestellt. Nach dem Konzert waren wir ganz begeistert, wie schön und schnell sie spielen konnten! Aufgeregt und voller neuer Erfahrungen ging es dann zurück zur Schule und ins Wochenende.
    Ein großes Dankeschön an die EKS für den Raum und die Musiker für die großartige Musik!

  • Sachunterricht zum Anfassen – Wir bauen aus schwimmendem Material Boote

    Im Rahmen des Sachunterrichts hat sich die Klasse 2d mit dem Thema „Sinken und Schwimmen“ beschäftigt. Während zu Beginn verschiedene Materialien und die Frage des Volumens/ der Form im Vordergrund stand, wurde zum Abschluss der Reihe kreativ gearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler wurden aufgefordert nun bekannte schwimmende (Alltags-)Materialien mitzubringen, um in der Schule in Gruppenarbeit Boote zu bauen. Dabei sollten sowohl die Form und das Material beachtet werden ebenso wie eine ansprechende Gestaltung. Mit viel Eifer machten sich die Koalas an die Arbeit und gestalteten einige schöne Beispiele, von denen viele schwammen. So kann nun in das nächste Thema im Sachunterricht gestartet werden.