Hans und das Surfen

Am Freitag haben wir, von Hans viel über den Surfsport erfahren.

Hans wurde in Costa Rica geboren und hat eine Menge Surferfahrung .

 

Vor ungefähr 10000 Jahren wurde das Surfen auf Hawaii erfunden. Dies ist eine Insel im Pazifischen Ozean.

Die Menschen, die dort lebten benutzen Baumstämme um auf den Wellen zu reiten.

Viele Hawaiianer surften aus Spaß und zur Erholung.

Die Könige durften die sich die besten Buchten und besten Wellen aussuchen.

Jedes Jahr bekamen die Menschen drei Monate frei um zu Feiern und zu Surfen.

Als der englische Seefahrer James Cook die Insel entdeckte, kamen viele Engländer und die besiedelten Hawaii.

Sie wollten nicht, dass die Einheimischen Spaß hatten und verboten das Surfen. Deshalb gab es diesen Sport fast gar nicht mehr.

Erst Anfang des 19 Jahrhunderts gründeten die Jugendlichen auf Hawaii den ersten Surf Club. Von da an verbreitete sich die Sportart in andere Länder. Viele Menschen besuchten Hawaii und lernten dort das Surfen.

Heute benutzt man zum Surfen keine Baumstämme mehr, sondern schöne bunte Bretter.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.